Die Rakete Ariane 6

Wie so oft vertraue ich auch bei meiner Rakete der Technologie entwickelt von der europäischen Weltraumbehörde ESA und der europäischen Industrie. Die Wahl fiel diesmal auf die neue Ariane 6 als Rakete. Dies hat mehrere Gründe. Nur die Ariane 6 hat ein leistungsstarkes wiederzündbares Oberstufentriebwerk genannt „Vinci“. Mehrere Zündungen der Oberstufe sind notwendig um komplizierte Bahnen wie zum Mond und Mars erreichen zu können. Ein weiterer Vorteil der Ariane 6 ist es, daß man wählen kann ob man zwei oder vier Zusatzraketen verwendet. Um mein Raumschiff in die Erdumlaufbahn oder gar nur auf eine suborbitale Bahn zu bringen braucht man nur zwei Zusatzraketen. Für den Flug zum Mond hingegen braucht man den Schub von vier Zusatzraketen.

Beginnen wir dann also die Vorstellung der Elemente der Ariane 6 mit den Zusatzraketen:

Booster

Die vier Zusatzraketen der Mini-Ariane 6 sind 33 cm lang und haben einen Durchmesser von 6 cm. Die Booster der großen Ariane 6 werden 50 Mal größer sein. Sie sind an der Hauptstufe montiert.

Die Zusatzraketen sind an der Hauptstufe der Mini-Ariane 6 montiert. Die Hauptstufe hat einen Durchmesser von 9 cm und ist 64 cm lang. Obwohl die Hauptstufe (auch erste Stufe genannt) deutlich größer als die Booster ist hat sie auch nur ein Triebwerk: Bei der großen Ariane 6 nennt man dieses Triebwerk der ersten Stufe „Vulcain 2“. Es verbrennt flüssigen sehr kalten Wasserstoff mit kalten flüssigen Sauerstoff. Wasserstoff als auch Sauerstoff sind in den großen Tanks der Hauptstufe gelagert. Bei unserer Mini-Ariane konnten wir kein sogenanntes Flüssigkeitstriebwerk benutzen da diese Art von Triebwerken nur sehr schwierig zu miniaturisieren ist. Wir verwenden daher einen Feststoffmotor ähnlich wie in den Boostern. Die vier Triebwerke der Booster und das Triebwerk der Hauptstufe werden übrigens alle beim Start gezündet.

Stufe1

Die Hauptstufe (auch erste Stufe genannt) ist die größte Stufe der Ariane 6.

Oben auf der Haupstufe ist die Oberstufe montiert. Diese wird gezündet wenn die Hauptstufe ausgebrannt ist und abgetrennt ist. Das ist notwendig damit man die große Hauptstufe nicht mit in den Weltraum nimmt. Anschließend bringt die Oberstufe die Nutzlast in eine Erdumlaufbahn oder auch darüber hinaus. In unserem Fall geht es in Richtung Mond.

Unsere Oberstufe der Mini-Ariane 6 hat einen Durchmesser von 9 cm und ist 27 cm lang. Im unteren Teil mit dem ESA-Symbol befindet sich übrigens das

Unsere Oberstufe der Mini-Ariane 6 hat einen Durchmesser von 9 cm und ist 27 cm lang. Im unteren Teil mit dem ESA-Symbol befindet sich übrigens das „Vinci“-Triebwerk der Oberstufe.

RaumschiffaufRakete

Mein Raumschiff ist auf der Mini-Ariane 6 montiert. Oben befindet sich eine Rettungsrakete für Notfälle. Darunter ist meine Landekapsel montiert. Unter der Kapsel befindet sich das Service-Modul. Dieses Modul ist beim Start verkleidet und daher kann man es hier nicht direkt sehen.

Oben auf der Oberstufe ist dann die Nutzlast montiert. Meistens besteht die Nutzlast aus einem oder auch zwei Satelliten. Diese werden dann beim Start von einer Nutzlastverkleidung geschützt. Für meine Flüge ist dann dort oben aber mein Raumschiff montiert. Meine Landekapsel ist relativ robust gebaut denn sie muss ja auch den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre und die Landung selbst überstehen. Daher kann sie auch ohne den zusätzlichen Schutz einer Nutzlastverkleidung gestartet werden. Das Service-Modul hingegen ist weniger robust gebaut und braucht daher eine eigene Verkleidung beim Start. Diese Verkleidung besteht aus drei Teilen und wird abgetrennt wenn die Rakete die dichten Schichten der Erdatmosphäre verlassen hat.

Jetzt kennt Ihr also meine Mini-Ariane 6 etwas besser! Falls Ihr Fragen oder Kommentare habt bin ich gerne bereit diese zu beantworten! Dankeschön!

Euer Mausonaut

PS: Mehr zur Ariane 6 von der ESA gibt es hier.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Rakete Ariane 6

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s