Meine kleine Tour durch Deutschland

In der Zeit vom 17. bis zum 26. Juni war ich in Deutschland und habe dabei auch Raketenstarts mit meinem Freund All-Bert und meinem Raketenkonstrukteur und Missionsdirektor @SpaceHolgar durchgeführt. Man könnte dies so eine Art Tour nach der fantastischen #MoonDot-Mission nennen.

Erster Ort der Mini-Tour war die Stadt Künzelsau. Unter anderem ist die Stadt dafür bekannt dass sie die Heimatstadt vom deutschen Astronauten Alexander Gerst ist. Besucht habe ich diese Stadt schon einmal im Mai diesen Jahres zur Willkommensparty der Stadt für Alexander Gerst. Eigentlich wollte ich bei dieser Party auch mit meiner Rakete starten. Dann kamen aber so viele Besucher dass nicht ausreichend Platz für einen Start vorhanden war. Aber die damals geknüpften Kontakte nach Künzelsau ermöglichten eine Einladung nach Künzelsau – diesmal zum Kinderfest mit vielen Hunderten von Kindern.

Nach dem Start von All-Bert in seiner Soyuz FG auf dem Kinderfest in Künzelsau

Nach dem Start von All-Bert in seiner Soyuz FG auf dem Kinderfest in Künzelsau

Eigentlich sollte ich mit meiner Ariane 6 Rakete zur Eröffnung des Kinderfestes einen suborbitalen Start durchführen. Letztendlich war der Wind zu stark und auch die Luftfeuchtigkeit zu hoch um diesen Plan umzusetzen. Und es regnete auch leicht von Zeit zu Zeit. Glücklicherweise hatte ich meinen Freund All-Bert mitgebracht und auch seine robuste Soyuz FG-Rakete. Diese russische Rakete kann natürlich auch bei solchen Wetterbedingungen starten. Und so hatten wir das Glück den Start der Soyuz pünktlich zur Eröffnung des Festes in einer kleinen Regenpause durchführen zu können. Leider war es in der kurzen Regenpause nicht möglich Foto- oder gar Videoaufnahmen vom Start vorzubereiten. So gibt es nur Fotos nach dem Abschluss der Mission.

Mein Freund Oscar, unsere Raketen und ich selbst in Berlin. All-Bert sitzt in seiner Soyuz-Rakete!

Mein Freund Oscar, unsere Raketen und ich selbst in Berlin. All-Bert sitzt in seiner Soyuz-Rakete!

Dann ging es gleich weiter in Richtung Berlin. Und dabei wurde dann im Autoradio der Song „Astronaut“ von Sido und Bourani beim Verlassen von Künzelsau gespielt. Der Song ist bekanntlicherweise vom Wirken von Alexander Gerst auf der „BlueDot“-Mission inspiriert worden. Zufälle gibt es! 🙂

Die Kids hatten viel Spaß bei den Starts. Ich habe gehört daß der Papa der Jungs jetzt auch Raketen bauen soll! Richtig so! ;)

Die Kids hatten viel Spaß bei den Starts. Ich habe gehört daß der Papa der Jungs jetzt auch Raketen bauen soll! Richtig so! 😉

Und Berlin traf ich dann meine Freunde Oscar und Felix. Für diese guten Freunde wollte ich dann eigentlich auch mit meiner Rakete starten. Leider kam wieder Regen dazwischen. Aber ein paar Fotos haben wir zusammen gemacht.

... und gleich geht es los!

… und gleich geht es los!

Schliesslich ging es dann noch in die Heimatregion von meinem Freund @SpaceHolgar nördlich von Berlin. Dort besuchten wir diverse Freunde und auch Familienangehörige von SpaceHolgar. Schliesslich wurde das Wetter auch besser und wir konnten Starts für einige Kids und Freunde durchführen. Startort war eine Halbinsel gelegen in einem großen See. Wir haben den Ort Cape Warnaveral genannt. All-Bert in seiner Soyuz und ich in meiner Weltraumkapsel auf der Ariane 6 konnten dort am 23.7. und auch am 24.7. jeweils zu einem suborbitalen Flug abheben. Alles hat super funktioniert und sehr viel Spaß gemacht. Stressig war es natürlich auch ein wenig denn wer macht schon zwei Starts an zwei aufeinanderfolgenden Tagen. Astronauten und Kosmonauten haben dies meinem Wissen nach nicht so erlebt, und schon gar nicht auf einer Tour anläßlich des erfolgreichen Abschlusses einer Weltraummission.

StartsCapeWanaveral

Starts, Starts, Starts, Starts, … von Cape Warnaveral aus!

Das Arbeiten mit den Kindern hat mir wie immer sehr viel Spass und Freunde bereitet. Und den Kindern ging es ebenso. Gerne wuerde ich dies desöfteren tun. Schauen wir mal ob dies in der Zukunft möglich sein wird.

Inzwischen bin ich wieder in Barcelona angekommen und habe das Training für eine weitere Weltraummission aufgenommen. Und an einigen geheimen kleineren Projekten wird natürlich auch gearbeitet. 🙂

Euer Mausonaut

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s