Bei den Raketentriebwerkstestern des DLR in Lampoldshausen

Während meiner kleinen Tour durch Deutschland nach meiner dritten Mission zur MoonDotStation (mehr dazu hier) hatte ich das Vergnügen beim DLR Lampoldshausen vorbeizuschauen zu können. Dort werden bekanntlich die Flüssigkeitstriebwerke für die europäische Raumfahrt getestet. Für mich als Mausonaut und Raketenflieger (ich starte ja wie sicher bekannt ist mit einer Ariane 6 – wie hier!) war dieser Besuch im dortigen Museum natürlich ein absoluter Höhepunkt. Doch jetzt lasse ich die Bilder sprechen! Bitteschön!

Euer Mausonaut

DCIM100GOPRO

Weitwinkelaufnahme von einem Teil des Museums. Es gibt noch viel mehr zu sehen. Ein Besuch ist auf jeden Fall lohnenswert! Besuchszeiten: jeden 2. und 4. Freitag im Monat von 15-18 Uhr und als Gruppe – mehr dazu hier.

3ariane4bigmodel

Seht Ihr mich? Ich stehe am Feststoffbooster dieses Modelles der Ariane 4. Das riesige Modell hat 2 Feststoffbooster und 2 Booster mit flüssigem Treibstoff. Mein Modell zu Hause ist nur halb so groß! ;(

3ariane5modell

Ein weiteres riesiges Modell einer europäischen Trägerrakete. Dies ist die gegenwärtig größte Rakete der ESA – eine Ariane 5. Zu Hause habe ich auch ein Modell einer Ariane 5 – das kann man sogar starten!

5vulcain2

Das ist ein echtes Haupttriebwerk einer Ariane 5 – genannt Vulcain.  Es treibt die zentrale Hauptstufe der Ariane 5 für rund 10 Minuten an.

chamber2

Einblick in die Einspritzvorrichtung eines Vulcain-2-Triebwerkes. Durch die vielen Röhren über mir werden flüssiger Wasserstoff und flüssiger Sauerstoff in die Brennkammer unterhalb eingespritzt und dort verbrannt. Die dabei entstehenden sehr heißen Gase treiben die Rakete an.

1modellstandort

Ein Modell der gesamten Einrichtung hier beim DLR in Lampoldshausen. Wie man sieht gibt es mehrere Teststände hier. Leider kann man diese im Moment nicht besuchen. Und dabei bin ich doch so neugierig!

6aestusnozzle1

Ein weiteres Triebwerk – es wird Aestus genannt. Dies ist das Triebwerk der kleineren EPS-Oberstufe der Ariane 5. Diese Oberstufe wurde z.B. bei den Starts der ATV-Transportschiffe der ESA zur ISS genutzt. Demnächst ist diese Oberstufe beim Ariane-5-Start von 4 Galileo-Navigationssatelliten im Einsatz. In der Zukunft wird das Aestus-Triebwerk vielleicht auch als Haupttriebwerk des Europäischen Servicemodules ESM für das Orion-Raumschiff genutzt.

escaupperstage

Das ist eine echte ESC-A-Raketenstufe. Das ist die grössere Oberstufe der Ariane 5.

DCIM100GOPRO

Einblick in die aufgeschnittenen Tanks der ESC-A-Oberstufe. Oben sieht man den großen Tank für den flüssigen Wasserstoff. Unterhalb befindet sich der kleinere Tank für den flüssigen Sauerstoff.

modellp4teststandupperstages

Ein Modell des wohl kompliziertesten Teststandes hier beim DLR Lampoldshausen. Er wird P4 genannt und dient dem Test von Oberstufentriebwerken. Der Test dieser Triebwerke ist besonders kompliziert da man ein Vakuum während des Tests erhalten muss. Die aus dem Triebwerk ausströmenden Gase müssen also sehr schnell abgesaugt werden.

4atvthrusters

Dies ist eine Steuerdüseneinheit vom europäischen Raumtransporter ATV. Damit wurde die Orientierung und Ausrichtung des ATV gesteuert.

4atvengine

Ein Triebwerk wie es beim ATV für Bahnmanöver genutzt wurde. Ein ATV hatte 4 davon. Das Servicemodul des Orion-Raumschiffes wird 8 solcher Triebwerke haben. Somit wäre man besser gerüstet für den seltenen Fall daß einmal ein Triebwerk ausfällt.

igniters

Verschiedene Zündeinrichtungen für Triebwerke. Man muss beim Start eines Triebwerkes nicht nur die Verbrennung zünden. Auch die Treibstoffförderung mit Turbopumpen oder Gasgeneratoren muss so zuerst mit Zündgeräten gestartet werden.

deutschlandforschtiss

Ein sehr interessantes Plakat über die vielseitige deutsche Forschung an Bord der ISS-Station. Mich kann man auch sehen: oben links in der Brusttasche von meinem Freund Alexander Gerst.

spaceholgar

Als Assistent war wie so oft mein Missionsleiter @SpaceHolgar beim Besuch dabei. Er hat die meisten Fotos aufgenommen. Ich hatte mal wieder meinen Selfiestick vergessen. 😉

dankedlr

Herr Fehrer (links) und Herr Balz vom DLR haben uns durch das Museum geführt und so manche interessante Geschichte von den Ereignissen hier in Lampoldshausen erzählt. Vielen Dank für die Unterstützung bei unserem Besuch. Vielen Dank auch an Frau Kuestner für den netten Empfang. Wir kommen gerne wieder einmal vorbei!

P.S.: Und beim nächsten Besuch kann ich hoffentlich auch die Teststände für die Triebwerkstest anschauen. Wird es nochmal einen Tag der offenen Tür geben? Ich hoffe doch sehr!

Advertisements

2 Gedanken zu “Bei den Raketentriebwerkstestern des DLR in Lampoldshausen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s