Wir besuchen die ArianeGroup im französischen Les Mureaux (Teil 1)

 

AssemblyBuilding

Vor der großen Montagehalle in Les Mureaux. Ganz rechts sieht man übrigens den oberen Teil eines Transportcontainers für die Ariane-5-Hauptstufe.

 

Link to the English version/Englischsprachige Version

Am 21. November hatte ich die große Ehre das Werk der ArianeGroup in Les Mureaux in Frankreich besuchen zu dürfen. Mit offenbar viel Glück habe ich es geschafft von ArianeGroup als einer von nur 6 Social-Media-Vertretern für diese außergewöhnliche Veranstaltung ausgewählt zu werden.

 

TourBegins

Die Tour in der großen Montagehalle beginnt für all die glücklichen Auserwählten. Die meisten Teilnehmer waren übrigens YouTuber.

 

So machte ich mich in voller Vorfreude und mit Unterstützung von meinem Chef SpaceHolgar auf die Reise nach Paris. Von dort wurden wir direkt vom Hotel mit einem Bus ins nahegelegene Les Mureaux zur ArianeGroup gefahren. Nach einer kurzen Einführung zur ArianeGroup und zum Standort selbst ging dann die Besichtigung auch sofort los.

 

AR5transparentAR5modelJulio

Ein transparentes Modell einer Ariane-5 diente zur Erklärung der Funktionsweise der Trägerrakete. Rechts seht Ihr übrigens meinen Freund Julio Aprea von ESA Space Transportation. Wir hatten ihn am Vortag im ESA-Hauptquartier in Paris besucht.

 

Zuerst haben wir dann gleich die große Halle aufgesucht, in welcher die Hauptstufe der super erfolgreichen ESA-Trägerrakete Ariane-5 zusammengebaut wird. Wir wurden dort mit dem folgenden beeindruckenden Video begrüsst:

 

So gingen wir dann zum Beobachtungsdeck mit einem sehr tollen Überblick in die riesige Halle. Dort wurde an insgesamt drei Hauptstufen der Ariane-5 gearbeitet. Wie man in den Fotos (wir durften wirklich Fotos aufnehmen, ein Novum in diesem Werk meineswissens) gut sehen kann stehen die Ariane-5-Hauptstufen zum Zusammenbau vertikal. Da die Hauptstufen recht riesig sind mit rund 30 Metern Höhe und 5,4 Metern Durchmesser muß natürlich auch die Halle recht hoch sein. Und natürlich ist diese Halle auch klimatisiert. Und das ist nicht zu einfach und auch recht kostspielig bei der Größe der Halle wie uns erzählt wurde.

 

VeryFirstLookCoreStages

Ein Blick vom Beobachtungsdeck hinein in die große Montagehalle in Les Mureaux. Wieviele Ariane-5-Hauptstufen könnt Ihr sehen?

 

FirstLookCorStage

Eine drei Ariane-5-Hauptstufen in der Montagehalle der ArianeGroup in Les Mureaux. Man erkennt deutlich die verschiedenen Arbeitsplattformen auf verschiedenen Ebenen.

 

Nachdem wir uns die 3 Hauptstufen von der Aussichtsplattform der Halle angeschaut haben wurde es dann noch besser, denn wir durften in die Halle selbst hineingehen. Wuhuu! Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet.

 

FloorTourbeginnt

Wir werden vom einem ArianeGroup-Manager instruiert bevor wir die große Montagehalle selbst betreten durften.

 

Forwardskirt

Ein „Forward Skirt“. Dieser wird oberhalb der Tanksektion der Ariane-5-Hauptstufe montiert. Den habe ich doch irgendwo schon einmal gesehen!?

 

Als erstes gleich nach dem Betreten der Halle fiel mir ein Bauteil auf welches ich schon einmal gesehen habe. Dies war ein sogenannter „Forward Skirt“, welcher oben an der Ariane-5-Hauptstufe angebaut wird. Dort befinden sich auch die vorderen Befestigungen für die beiden Feststoffbooster der Ariane-5. Im „Forward Skirt“ selbst befindet sich dann u.a. auch die Computersteuerung der Ariane-5. Sehen durfte ich so ein Bauteil übrigens schon einmal bei meinen Freunden von MT Aerospace in Augsburg bei meinem tollen Besuch dort vor einigen Monaten. Dort baut man ja diverse Teile für die Ariane-5 wie z.B. auch die Tankdome für die Haupt- und Oberstufe und auch die Stahlsegmente für die Feststoffbooster.

 

endcone

Die Schubstruktur einer Ariane-5-Hauptstufe. Diese ist unterhalb der Tanksektion montiert. In diesem Fall fehlt noch das Haupttriebwerk.

 

 

Auch viele andere Teile für die Ariane-5-Hauptstufe werden aus verschiedenen europäischen Ländern nach Les Mureaux für den Zusammenbau geliefert. So ein weiteres wichtiges Bauteil ist die Schubstruktur, welche in den Niederlanden gebaut wird. Diese wird unterhalb der Tanksektion der Ariane-5 angebaut und dient hauptsächlich dazu, den Schub des Vulcain-2-Haupttriebwerkes auf die gesamte Raketenstruktur zu übertragen. Außerdem befinden sich dort auch die unteren Befestigungspunkte für die beiden Feststoffbooster.

 

DCIM100GOPRO

Einfach unglaublich! Wir sind wirklich direkt in der riesigen Montagehalle für die Ariane-5-Hauptstufen!

 

 

BelowAR5mainstage

War hat schon einmal direkt unter einer echten riesigen Ariane-5-Hauptstufe gestanden? Ich jetzt schon!

 

 

Das Vulcain-2-Haupttriebwerk selbst wird unterhalb der Schubstruktur montiert. Und selbst so ein montiertes Haupttriebwerk durften wir uns mit allen Einzelheiten anschauen.

 

Twostagesonewithengine

Bei der Hauptstufe links ist schon ein Vulcain-2-Triebwerk montiert verpackt im purpurnen Schutzmantel. Dieses Haupttriebwerk durften wir uns sogar genauestens anschauen.

 

Schwenk mit einer Weitwinkelkamera durch die große Montagehalle:

 

Die beiden Tanks der Ariane-5-Hauptstufe (einer für superkalten flüssigen Wasserstoff (-253 Grad Celsius) und einer für kalten flüssigen Sauerstoff (-183 Grad Celsius)) erreichen die große Halle übrigens schon zusammengeschraubt. Allerdings wird eine Wärmeisolierung auf die Tanks in der Haupthalle angebracht. Hellgraufarbene Isoliermatten werden dabei auf die Tanks aufgeklebt. Sie dienen dazu Eisbildung an den gefüllten superkalten Tankaußenwänden zu verhindern. Die Tankwände werden so kalt, dass sich unisoliert dort zentimeterdicke Eisschichten aus der Luftfeuchtigkeit am Startort beim Betanken bilden würden. Das ist natürlich ein Sicherheitsrisiko beim Start und muss deshalb verhindert werden.

 

transportvehicle

Ein Transportfahrzeug für die riesige Ariane-5-Hauptstufe. Der Transportcontainer ist offen und aufnahmebereit, denn man sieht hier nur die untere Hälfte des Containers.

 

Die Ariane-5-Hauptstufen werden in Les Mureaux dann soweit vorbereitet, daß sie direkt zum Startgelände Kourou im nördlichen Südamerika verschifft werden können. Für den Transport dorthin werden sie in riesige Spezialcontainer verpackt, um darin die Schiffsreise via dem Fluss Seine und dem Atlantischen Ozean antreten zu können.

 

AR5container

Ein geschlossener Transportcontainer für die Ariane-5-Hauptstufe. In diesem Container werden die Stufen auf dem Wasserweg bis nach Kourou transportiert.

 

Diese Besichtigung der Hauptmontagehalle in Les Mureaux war natürlich ein faszinierender Höhepunkt des Besuches. Aber wir haben dort noch viel mehr lernen dürfen, u.a. über die SYLDA-Struktur und natürlich auch über meine Lieblingsrakete Ariane-6, dem Nachfolgemodell der Ariane-5. Dazu erzähle ich Euch dann mehr in den folgenden Teilen meiner Reportage über diesen großartigen Besuch.

Euer Mauso

 

Teil II: Die SYLDA-Struktur zum Ermöglichen des gleichzeitigen Transports von zwei Kommunikationssatelliten 

NextisDispensperNoMauso

 

Teil III: Neuigkeiten über meine Lieblingsrakete Ariane-6 

AR6_3DBest

Advertisements

4 Gedanken zu “Wir besuchen die ArianeGroup im französischen Les Mureaux (Teil 1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s